Tuina

TuinaTuina ist die manuelle Therapie in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Es ist eine Mischung von Akupressur und verschiedenen Massagetechniken. Tuina folgt – ebenso wie alle Teilgebiete der TCM – den Prinzipien der TCM zu Gesundheit und Krankheit des Menschen. Der Ansatz geht von der Ganzheitlichkeit des Menschen aus, so dass grundsätzlich nicht nur der Körper behandelt wird. Bei einem gesunden Menschen sind Yin und Yang im Gleichgewicht, das Qi kann in den Meridianen frei fließen. Bei einer Krankheit ist dieses Gleichgewicht gestört.


Mit Tuina sollen Blockaden der Meridiane aufgelöst und der Energiefluss gefördert, aber auch Organe beeinflusst werden. Bei der Behandlung werden teilweise andere Meridiane berührt als bei der Akupunktur. Im Gegensatz zu den meisten anderen Massagen wird die Behandlung am bekleideten Körper ausgeführt. Der Therapeut setzt Fingerkuppen, Handballen, Handflächen und den Ellenbogen ein. Es gibt manipulative Gelenktechniken und weiche muskuläre Behandlungstechniken, die vor allem sehr gut für Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt werden können.


Jede Behandlung besteht aus drei Phasen:

Eine Tuina kann aber einfach auch regenerierende Wirkungen über eine allgemeine Harmonisierung bei Stress und den Belastungen des Alltags haben.

 

Guasha

Guash ist eine Art Schabmassage. Dabei wird mit einem flachen, breiten Schabegegenstand aus Wasserbüffelhorn in eine Richtung mit unterschiedlicher Intensität über die Haut gestrichen. Das Schaben kann von einer leichten Hautrötung bis hin zum leichten Bluten fortgesetzt werden.

Aktuelle Reisemedizin-Infos
Dengue Vietnam, Masern Deutschland, Gelbfieber Bolivien - Brasilien. Stand 06.09.2017
Informieren
Geänderte Impfvorschriften
Geänderte Impfvorschriften: Bahamas - Kuba. Stand 05.04.2017
Informieren

 

 

© Praxis Bärbel Meyer | 2016
Sprechzeiten, Kontakt
Die Praxis Bärbel Meyer
Startseite